Wir tun etwas für's Klima

Klimaschutz ist eines der aktuellsten und wichtigsten Themen - das sollte es zumindest für jeden sein. Leider macht man sich, vor allem auch im Berufsleben, nicht immer so viele Gedanken darüber. Davon können wir uns selbst nicht freisprechen. Als wir 2021 einen Film für ClimateFair produziert haben, hat sich für uns allerdings einiges verändert. Wir haben viel gelernt, uns selbst hinterfragt und daraufhin beschlossen, uns dem Thema der Green Production zu widmen. Das funktioniert natürlich alles nicht von heute auf morgen. Darum wollen wir unsere Agentur in dieser Hinsicht Schritt für Schritt umstrukturieren. All das, was man auch privat im Alltag beachten kann, berücksichtigen wir natürlich. Einer der entscheidendsten Punkte bei unserer Arbeit als Medienagentur ist aber das Reisen. Deshalb nutzen wir für unsere Drehreisen den Umweltfolgekostenrechner von Climate Fair.

mediamodifier-XdlhXRH_UJw-unsplash.jpg

Interesse geweckt?

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen!

Climate Fair

“Um den Klimawandel erfolgreich zu bekämpfen braucht es insbesondere auch beim Thema Mobilität ein grundlegendes Umdenken unserer Handlungsgewohnheiten. Auf Grund der hohen mobilitätsbedingten Klima- und Umweltschäden, ist es Gebot der Stunde einerseits stets die Notwendigkeit einer Reise abzuwägen und andererseits die ökologisch ehrlichen Kosten einer Reise möglichst vollständig zu übernehmen. Am Beispiel von Flug-, Bahn, Bus- und Autoreisen ermöglicht Climate Fair die mit einer Reise einhergehenden sozio-ökologischen Folgekosten aufzuzeigen, die im gegenwärtigen Wirtschaftssystem nicht im Preis dieser Reise enthalten sind, da Sie i. d. R. auf die Gesellschaft und zukünftige Generationen abgewälzt werden.”

Mehr Infos unter: www.climatefair.de